Martin Weis

geb. 1960
1988-1991   Studium am Kunstseminar Metzingen Freie Hochschule
1991-2000   verschiedene Ausstellungen und Ankäufe
                    Geschäftsführung Kunstseminar Freie Hochschule Metzingen
2000-2010   Fachhochschule Schwäbisch Hall, Hochschule für Gestaltung (Verwaltungsleitung)
2000-2015   kreative Pause
seit 2015   Fotocollagen, Radierungen
 

Ankäufe
div. private Ankäufe
Landkreis Reutlingen (1994)
Regierungspräsidium Tübingen (1994)
Treppenhausgestaltung Gewerbliche Schule Metzingen mit Vittorio Bellanich (1995)
Heinrich-Landerer-Krankenhaus Reutlingen (1996)
Neubau Kreiskrankenhaus Reutlingen Arbeitsgruppe Faust, Wagner, Weis (1996)
Stadt Trossingen (1998)
Volkshochschule Schwäbisch Hall (2019)

Ausstellungen
Seit 1986 Beteiligung an verschiedenen Ausstellungen
Siebdrucke im Oberschulamt Tübingen (1992)
Siebdrucke im Forum 3 Stuttgart (1992)
Ausstellungsbeteiligung Reutlinger Künstler 1992 und 1994
Kurs Siebdruck 8. Klasse Neugreuthschule Metzingen und Ausstellung der Arbeiten in Kreissparkasse Metzingen und Oberschulamt Tüb. (1993)
Ausstellungsbeteiligung Fischer und Lohr Metzingen (1995)
Stadtbücherei Metzingen (1996)
Heinrich-Landerer-Krankenhaus Reutlingen (1996)
Mono Stadtbibliothek Reutlingen (1997) mit V. Bellanich
Ausstellungsbeteiligung Being Digital Audrey Feinberg Gallery, Cain Park, Cleveland USA (1997)
Ausstellungsbeteteiligung "IASG", International Artists, Veazey Terrance, Washington DC, USA (1997)
Ausstellungsbeteiligung "Junge Kunst" Reutlingen, Städtische Galerie in der Stiftung (1997)
Das Schauen ist ein rein geistiges Vergnügen, Schloßstr. 3, Metzingen (1998)
Your daily x-ray, Galerie Forum Kunst, Weilheim-Teck (1999)
Wir haben ein Problem in Sektor G, Galerie Forum Kunst, Weilheim (2000)
Wir haben ein Problem in Sektor G, Galerie Art&Deco, Metzingen (2000)
Ladezone, Volkshochschule Schwäbisch Hall (2019)
Ausstellungsbeteiligung Farbspiele, Volkshochschule Schwäbisch Hall (2022)
Kunst trotzt Abstand, Freilandmuseum Wackershofen (2022)
Ausstellungsbeteiligung Radierwerkstatt, Kloster Schöntal (2022)